Aktuell / News

24.November 2018 - 05. Januar 2019

silent night

Galerie Scheytt, München scheytt-muenchen.de

Ant's Chair, 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
Horizonte/weiss, 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
Lykisches Netz, 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
untertage 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
Refugium II, 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
Unterwasserwelt, 2018
Gouache auf Papier, 120 x 100 cm
->
„Das Lineament wird zum Medium der Mitteilung, es entwickelt eine eigene Sprache. Die Striche können breit, massig und beherrschend sein, sie können aber auch fragil, zart und im Verschwinden begriffen sein. Sie treten mal einzeln auf, mal zu Gruppen geballt. Sie ergehen sich mal poetisch frei im Raum und lenken den Blick in die Tiefe, sie können aber auch strenge Gitter bilden und den Durchblick verwehren. Manche Linien deuten Figürliches an, erwecken also gegenständliche Assoziationen, andere formen sich zu Buchstaben und Scheinwörtern, die auf ganz andere Weise etwas zu sagen vorgeben und Bedeutung suggerieren.“
aus: Gottfried Knapp, Der Tanz der Linien
“The lineation becomes a medium of information, developing its own language. The strokes can be broad, massive and dominant, but they can also be fragile, tender and evanescent. Sometimes they appear singly, sometimes bundled in groups. Sometimes they indulge themselves freely in space, drawing the gaze into the depths, but they can also form an austere grille, blocking the view. Some lines hint at the figural, while others form themselves into letters and pseudo-words, which claim to say something and suggest meaning in a quite different way.”
from: Gottfried Knapp, The Dance of the Lines

Auszug aus: Gottfried Knapp, Der Tanz der Linien, in: Paper Dances, Maria Beykirch, Edition Jürgen B. Tesch im HIRMER Verlag

From: Gottfried Knapp, The Dance of the Lines, in: Paper Dances, Maria Beykirch, Edition Jürgen B. Tesch at HIRMER Verlag

Vita

1957 in Goch am Niederrhein geboren
Studium der Humanmedizin und Tanzausbildung in München
Künstlerische Ausbildung an verschiedenen Akademien
im ­In- und Ausland
Langjähriger Unterricht bei Prof. Giselbert Hoke, Österreich
Seit 2005 vorwiegend grossformatige Bilder in
Gouache-Technik auf Papier
Lebt in München, in Riedering am Simssee
und an der lykischen Küste der Türkei

Ausstellungen

  1. 2018 Agora Gallery, New York
  2. 2018 Galerie Kunstflügel der GEDOK, Rangsdorf bei Berlin
  3. 2017 Architekturhaus Kärnten
  4. 2017 Galerie Scheytt, München
  5. 2017 Galerie Forum Amalienpark, Berlin
  6. 2016 Galerie Michael Radowitz, München
  7. 2015 Neue Wohnkultur, Rosenheim
  8. 2014 Restaurant Vinzenz, Sterzing
  9. 2014 Galerie „Die Schmiede“, Aying
  10. 2012 Galerie PunktPunktKommaKunst, München
  11. 2010 Kunstmühle Rosenheim
  12. 2010 Langenbergzentrum, Goch
  13. 2010 Kunstoase DGHO, Wiesbaden
  14. 2009 Foyer des Klinikums Grosshadern, München
Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts.
Life can only be ­understood backwards, but it must be lived ­forwards.

Contact

Maria Beykirch

Rumfordstraße 57
80469 München

Wolferkam 9
83083 Riedering

maria.beykirch@t-online.de